Mit der Kreditkarte auf Reisen0

Die Kreditkarte gehört ins Gepäck wie Reisepass oder Zahnbürste. Denn mit ihr kann man weltweit bequem bezahlen. Im Ausland ist jedoch manches anders. Damit Sie auf Ihren Urlaub gut vorbereitet sind, hier die wichtigsten Informationen.

Aber bitte mit PIN

In Deutschland reicht in der Regel die Unterschrift, um die Kartenzahlung zu autorisieren. Im Ausland müssen Sie zunehmend damit rechnen, nach Ihrer persönlichen Identifikationsnummer PIN gefragt zu werden. Dies gilt besonders für Frankreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Vergessen Sie also nicht, sich rechtzeitig vor dem Urlaub die Geheimnummer einzuprägen. Wenn Sie noch keine PIN haben oder sich nicht mehr daran erinnern können, wenden Sie sich rechtzeitig an uns.

Zum Bargeldabheben brauchen Sie die Geheimzahl ohnehin. Manchmal kann es vorkommen, dass am Display des Geldausgabeautomaten der ausländischen Bank eine sechs(!)stellige PIN angefordert wird, Sie aber nur eine vierstellige Nummer erhalten haben. Keine Panik! Der Automat akzeptiert auch diese. Wenn Sie dennoch Probleme haben, haben Sie hoffentlich die Notrufnummern Ihres Kreditkartenanbieters notiert, um zu erfahren, was zu tun ist. Speichern Sie diese am besten gleich in Ihr Handy ein. Denn auch im Fall eines Diebstahls können Sie bei der Hotline umgehend eine Sperrung veranlassen. Übrigens ist diese Notrufnummer rund um die Uhr besetzt.

Alles richtig gemacht, aber …

Sie haben also Ihre Karte am Geldausgabeautomaten eingeführt, die korrekte PIN eingegeben – und trotzdem kommt kein Geld? Oder Sie können beim Händler bzw. im Hotel nicht mit Ihrer Kreditkarte zahlen? Das kann folgende Gründe haben:

  • Der Verfügungsrahmen Ihrer Kreditkarte ist ausgeschöpft. Das ist schnell der Fall, wenn in Ihre Reise ein Abrechnungszeitraum fällt, in dem Sie schon andere, größere Zahlungen getätigt haben. Auch möglich: Reservierungen für Hotels oder Mietwagenunternehmen „blockieren” größere Summen im Voraus. Tipp: Überprüfen Sie vor Reiseantritt den gewährten Kreditrahmen. Sprechen Sie uns an, wenn wir ihn für einen befristeten Zeitraum aufstocken sollen.
  • Zum Schutz vor Betrug kann die Karte für bestimmte Reiseländer gesperrt sein. Erkundigen Sie sich deshalb am besten vor Urlaubsbeginn bei uns, ob für Ihr Reiseland eine solche Sperrung vorliegt, und lassen Sie diese gegebenenfalls aufheben.

Wir wünschen Ihnen viel Vorfreude auf Ihren Urlaub, wenig Stress bei der Vorbereitung und eine angenehme Reise!

Hinterlasse einen Kommentar