Sparkasse Hagenburg ab 1. Mai unter neuer Leitung0

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 1. Mai vollzieht sich in der Sparkassengeschäftsstelle in Hagenburg ein Wechsel in der Leitungsfunktion. Der bisherige Leiter Klaus Meyer geht nach fast 43 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Nachfolger ist Lennart Wilkening, der bereits seit einigen Jahren Stellvertreter von Klaus Meyer in Hagenburg ist.

Seit 01. August 1975 – mit Beginn der Ausbildung zum Sparkassenkaufmann bei der Sparkasse Stadthagen – ist Klaus Meyer Mitarbeiter der Sparkasse Schaumburg. Ein Eigengewächs, wie man so schön sagt mit einer „klassischen Sparkassen Karriere“. Nach der Ausbildung gab es durch den abzuleistenden Grundwehrdienst bei der Bundeswehr eine kurze Unterbrechung. Im Anschluss wurde Klaus Meyer Kundenberater in der Geschäftsstelle in Sachsenhagen mit den Schwerpunkten: Bearbeitung von Kaufkrediten und Termingeldüberwachung. 1981 absolvierte Klaus Meyer die Weiterbildung zum Sparkassenbetriebswirt, danach wurde er zum stellvertretenden Leiter der Geschäftsstelle Sachsenhagen (1981) ernannt. Die nächste Stufe auf der Karriereleiter war die Übernahme der Geschäftsstellenleitung im Oktober 1987. Im April 1996 folgte der Wechsel in die Geschäftsstelle Hagenburg. Die Leitung der Geschäftsstelle ist seit diesem Zeitpunkt ununterbrochen in den Händen von Klaus Meyer. Im Jahr 2000 wurde die Leitungsfunktion ausgedehnt. Als Marktbereichsleiter Hagenburg war er zusätzlich für die Geschäftsstellen in Sachsenhagen und Wölpinghausen zuständig. Im Zuge des Neuzuschnitts der Marktbereiche kam im Jahr 2009 auch die Verantwortung für die Sparkasse in Lindhorst hinzu. „Mehr als 20 Jahre in ein- und derselben Funktion, dass ist auch in unserer Sparkasse nicht ganz alltäglich, so Sparkassenvorstand Stefan Nottmeier im Pressegespräch. „ Über so einen langen Zeitraum wird man quasi zu einer „Institution“ und ist als Ratgeber nicht nur bei Angelegenheiten rund ums Geld gefragt. Wir können an dieser Stelle nur ganz aufrichtig „Danke“ sagen für die ausgezeichnete Arbeit die Klaus Meyer hier in Hagenburg und der Region geleistet hat“, so Nottmeier weiter.

Sein Nachfolger Lennart Wilkening ist auch ein „Eigengewächs“ der Sparkasse. Er ist seit 2005 im Unternehmen. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann hat er sich fortlaufend weitergebildet. 2010 folgte die Ausbildung zum Sparkassenfachwirt und bereits 2 Jahre später sattelte er den Sparkassenbetriebswirt obendrauf. Im zwei Jahresrhythmus folgte die Ausbilder-Eignungsprüfung. Damit wurden alle theoretischen Grundlagen für die Übernahme der Leitungsfunktion in Hagenburg gebracht. Auf der praktischen Seite sammelte Wilkening Erfahrungen als Kundenberater im Marktbereich Hagenburg. Seit Juli 2014 ist er in der Geschäftsstelle Hagenburg Stellvertreter von Klaus Meyer mit dem Schwerpunkt Baufinanzierungsberatung und allgemeines Kreditgeschäft. Seit 2016 ist er Vermögensmanager in Hagenburg. „Auch Lennart Wilkening ist den Kunden in Hagenburg ein vertrautes Gesicht und so war es fast sachlogisch, dass wir ihm die Leitung dieser Geschäftsstelle anvertrauen“, führt Stefan Nottmeier aus. „Wir wünschen ihm bei der Ausübung eine glückliche Hand“.

„Zusammen mit meinem Team werde ich die gute Arbeit von Klaus Meyer hier in Hagenburg fortführen, ich freue mich auf die Aufgabe und werde mit vollem Engagement sowohl Kunden als auch Mitarbeitern ein vertrauensvoller Partner sein“, so Lennart Wilkening zum Abschluss des Pressegesprächs.

Hinterlasse einen Kommentar