Gemeinsam viel erreicht – Inklusionsfahrrad für die BBS Rinteln0

Schülerinnen und Schüler der Berufseinstiegsklassen der BBS Rinteln sammeln Spenden für ein Inklusionsfahrrad für ihren Mitschüler

Die Berufsbildenden Schulen Rinteln organisieren seit zwei Jahren ein Umweltschutzprojekt, das durch unsere Sparkasse gefördert wird. Neben den pädagogischen Zielen ist der Einsatz der schuleigenen Fahrräder, die in dem Rahmen bereits angeschafft werden konnten, ein fester Bestandteil des Projekts, in dem es um Themen zum Klima und Umwelt geht. Den Schülerinnen und Schülern soll somit der Spaß an körperlicher Betätigung und die Nutzung von alternativen Fortbewegungsmitteln nähergebracht werden.

Durch eine Spendensammlung der zwei Berufseinstiegsklassen konnte nun noch ein E-Dreirad für ihren körperlich eingeschränkten Mitschüler gekauft werden, damit gemeinsam mit dem Fahrrad das Naturschutzgebiet Auenlandschaft Hohenrode erkundet und eine Klimarallye (Auenquiz) durchgeführt werden kann. Ab sofort können Lernende mit körperlichen Einschränkungen damit vollumfänglich am Sport- und Klimaschutzunterricht teilnehmen. Das E-Dreirad im Wert von 3000 € wurde zum einen mit dem Erlös aus dem Verkauf von selbst hergestellten Produkten vom Weihnachtsbasar, der pandemiebedingt online erfolgte, realisiert, 1000 € wurden zudem vom schuleigenen Förderverein übernommen, den Restbetrag von 1500 € spendete unsere Sparkasse.

Am Freitag, 11.06.21, fuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse BEG21A zusammen mit Klassenlehrer Fabian Stegmann, Fachpraxislehrer Ulrich Kuhnert und Sozialarbeiterin Kerstin Fall mit den Fahrrädern zur Sparkassenfiliale in Rinteln, um sich für die Spende zu bedanken. Dazu überreichte Fachpraxislehrer und Klimaschutzbeauftragter der BBS-Rinteln, Herr Kuhnert, als Dankeschön einen von den Schülern gefertigten Lichterbaum aus Metall an Herrn Nitsche von der Sparkasse Schaumburg.

Hinterlasse einen Kommentar